Du hast gerade das Mark einer Vanilleschote für ein Rezept verwendet und hast die Schale der Schote übrig? 

Die leere Schote nicht weg werfen sondern eigenen Vanillezucke herstellen. Dazu einfach ein Schraubglas in das 500g Zucker passt. Die Schotenreste in 2cm Stücke schneiden. Erst etwas Zucker einfüllen, dann ein paar Stücke der Vanille, dann wieder Zucker usw. Das Glas nicht randvoll füllen, der Inhalt muss durch Schütteln vermischt werden können.

Glas verschließen und ab und zu mal umdrehen. Nach etwa 2 Monaten ist der Vanillezucker fertig. 1 gehäufter TL entspricht dabei einem Päckchen gekauften Vanillezucker.

Entnommen Zucker einfach wieder auffüllen. Solltest du wieder Vanilleschoten übrig haben, einfach wieder klein schneiden und ins Glas geben.

Vanille bleibt jahrelang aromatisch, du wirst nie mehr Vanillezucker kaufen müssen.

Selbst wenn die Schoten total ausgetrocknet und knüppelhart sind, kann man sie in einem Mörser zu Pulver verarbeiten und wieder ins zurück ins Glas.

Bei Vanilleschoten gibt es keinen Abfall, sie sind zu kostbar.

03.05.2014 | 859 mal angesehen und wurde bewertet