Schweizer Rösti

Rösti
Rösti

Schweizer Rösti

Wer hats erfunden? Ob es tatsächlich so war, weiß ich nicht, aber es ist eine tolle vielseitige Beilage, die schnell und günstig herzustellen ist.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Schweiz
Portionen 4

Equipment

  • Gemüsereibe
  • Pfanne 28cm
  • Schüssel
  • Löffel

Zutaten
  

  • 500 g Kartoffeln festkochend
  • 2 EL Mehl Typ 405 gestrichen
  • 1 Stück Ei (L)
  • Sonnenblumenöl oder Butterschmalz
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen und mit einer Reibe nicht zu fein raspeln. Kurz stehen lassen um Flüssigkeit bilden zu können.
  • In der Zwischenzeit das Ei mit dem Mehl, Salz und Pfeffer vermischen.
  • Die Kartoffelraspel in ein sauberes Tuch geben und kräftig auswringen um soviel Flüssigkeit wie nur möglich raus zu pressen.
  • Nun die Raspeln in einer Schüssel mit dem Ei – Mehl -Gemisch gut verrühren.
  • Es ist nicht sehr viel Gemisch, aber es reicht völlig aus um die Kartoffeln gleichmäßig damit zu benetzen.
  • In einer 28cm Pfanne etwas Fett nicht zu heiß erhitzen und die Hälfte des Röstimaterials darin zu einem flachen Fladen drücken.
  • Da nur ein einziges Mal gewendet wird, solange rösten bis man deutlich Röstaromen riechen kann.
  • Dann wenden. Am Besten ohne Hilfsmittel nur durch in die Luft werfen. Wer sich das nicht zutraut, wendet mit ein oder zwei Pfannenwender.
  • Nun auch die zweite Seite rösten bis man es riechen kann.
  • Die zweite Seite geht schneller, also dabei bleiben!

Notizen

Tipp:
Schmeckt gut zu diesem Camember Filet und zu vielen weiteren Gerichten, zu denen auch Pommes oder Bratkartoffeln passen.
Auch einfach mit Käse bestreut und Salat als Hauptgericht, sehr zu empfehlen.
Keyword Kartoffeln
Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!
Hausi
Author: Hausi

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen