Albondigas spanische Hackbällchen in Tomatensauce

Albondigas
Albondigas

Albondigas Hackbällchen in Tomatensauce

Ein Klassiker der spanischen Küche, darf bei keinem Tapasabend fehlen.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Kleinigkeit
Land & Region Spanien
Portionen 4

Equipment

  • Schüssel
  • Pfanne
  • Topf
  • Messer
  • Schneidebrett

Zutaten
  

Für das Fleisch

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 2 Zehen Knoblauch gepresst oder sehr fein geschnitten
  • 1 Stück Ei (L)
  • 2 EL Petersilie fein
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

Für die Sauce

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Stück Zwiebel groß
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 TL Thymian
  • 1 Blatt Lorbeer groß
  • 1 TL Zucker (gehäuft)
  • 1 TL Fleischbrühe
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 2 Dosen Pizzatomaten / gehackte Tomaten ungewürzt à 400g

Anleitungen
 

  • Aus den Zutaten für das Fleisch, einen Fleischteig herstellen der sehr gut durchgemischt ist.
  • Hackfleischkugeln in der Größe in etwa einer größeren Kirsche formen und der Reihe nach portionsweise in einer Pfanne mit wenig Fett auf kleinerer Hitze durchbraten und auf einem Teller sammeln.
  • In einem Topf die zerkleinerte Zwiebel und den Knoblauch in Olivenöl glasig anbraten.
  • Den Zucker zugeben und nochmal anbraten. Nun die Pizzatomaten zugeben und verrühren. Die restlichen Zutaten einrühren und auf kleiner Hitze etwas köcheln lassen.
  • Entweder die Hackbällchen in die Soße geben, oder die Soße über die Hackbällchen.

Notizen

Hinweis:
Man kann die Sauce durch ein Sieb streichen oder mit Stückchen servieren.
Auf kleinen Tapas Tellerchen oder in kleinen Keramiktöpfchen angerichtet sehen die Albondigas, wie sie in Spanien genannt werden, richtig gut aus.
Sie schmecken kalt, lauwarm oder heiß und können gut vorbereitet werden, wenn man zum Beispiel am nächsten Tag Gäste erwartet.
Zum Formen der Kugeln nehme ich immer einen Eisportionierer für kleinere Kugeln. So wird Eine wie die Andere.
Keyword Tapas
Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!
Hausi
Author: Hausi

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen