Elsässer Flammkuchen

Elsässer Flammkuchen
Elsässer Flammkuchen

Elsässer Flammkuchen

Knusprig fein mit einen unverwechselbarem Aroma. Geht schnell, man braucht wenige Zutaten und erhält einen besonderen Snack.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 50 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 50 Min.
Gericht Kleinigkeit
Land & Region Frankreich
Portionen 4

Equipment

  • Messer
  • Schneidebrett
  • Schneebesen
  • Schüssel
  • Esslöffel
  • Backpapier

Zutaten
  

Für den Teig

  • 250 g Wasser
  • 500 g Mehl Typ 405 oder 550
  • 1 Stück Frischhefewürfel
  • 3 EL Olivenöl
  • 0,5 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Für den Belag

  • 200 g Saure Sahne
  • 200 g Schlagsahne
  • Muskatnuss, Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 500 g Zwiebeln
  • 250 g Schinkenspeckwürfel

Anleitungen
 

  • Zutaten für den Teig verkneten und den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 30 . 45min gehen lassen,
  • Den Teig in 4 Portionen teilen. Eine Portion auf nahezu die Größe eines Backblechs dünn ausrollen.
  • Den Ofenrost mit einem Backpapier belegen.
  • Dies ist die beste Art Flammkuchen herzustellen, da ein langes Aufheizen eines Backblechs entfällt.
  • Mit je einem Viertel des Sahnegemischs, der in Halbmonde geschnittenen Zwiebel und des Specks schön gleichmäßig verteilen.
  • Den Ofen auf 220°C vorheizen und den Flammkuchen portionsweise nacheinander in jeweils 15min Goldbraun backen.

Notizen

Tipp:
Schmeckt warm und kalt.
Kann in Alufolie eingeschlagen im Kühlschrank für den nächsten Tag aufgehoben werden.
Wer es etwas bunter möchte nimmt rote Zwiebeln.
Keyword backen
Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!
Hausi
Author: Hausi

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen