Kaisergemüse

Kaisergemüse
Kaisergemüse

Kaisergemüse

Eine schön cremige Konsistenz soll es haben, dabei würzig und knackig bleiben. Wir zeigen dir, wie du dieses Gemüse wie zu Omas Zeiten herstellen kannst.
0 von 0 Bewertungen
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Deutschland
Portionen 4

Equipment

  • Topf
  • Schneebesen
  • Rührlöffel

Zutaten
  

  • 750 g Kaisergemüse (TK)
  • 1500 ml Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • 80 g Butter
  • 1 EL Mehl (Typ 405)
  • Salz, Pfeffer (weiß) und Muskatnuss nach Geschmack
  • 0,5 Bund Petersilie (optional)

Anleitungen
 

  • Die Fleischbrühe zum Kochen bringen.
  • In die kochende Brühe das gefrorene Gemüse geben und in 10min bissfest garen.
  • Das Gemüse abgießen, dabei die Gemüse- Fleischbrühe auffangen.
  • In den selben Topf die Butter geben und schmelzen lassen.
  • Die Hitze auf ein Drittel reduzieren. Das Mehl mit einem Schneebesen, durch schnelles Schlagen mit der Butter vermengen. Keine Farbe nehmen lassen!
  • Nun einen Schuss Fleischbrühe eingießen und weiter schnell schlagen, damit keine Klumpen entstehen.
  • Wieder Fleischbrühe, wieder rühren usw. bis eine cremige Flüssigkeit entstanden ist. Du wirst nicht die ganze Flüssigkeit brauchen, nur soviel dass es schön sämig wird.
  • Das abgetropfte, heiße Gemüse in den Topf geben und gut durchmischen, damit es mit Sauce benetzt ist.
  • Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Wer mag, kann jetzt auch frisch gehackte Petersilie einrühren.
  • Heiß servieren.

Notizen

Tipp:
Passt gut zu geschmorten Braten und Kurzgebratenem.
Salzkartoffel, Nudeln oder Reis dazu sind erste Wahl.
Die übrig gebliebene Suppe, sollte nicht weg gegossen werden. Sie ist sehr aromatisch und kann als Zusatz zu Saucen und Suppen dienen.
Keyword Gemüse
Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!
Hausi
Author: Hausi

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen